Ein Überraschungs-Anruf

Ein Anruf: könnte jemand von Ihnen zum Futterhaus kommen und mit uns einkaufen? Naja, warum nicht. Also ist unsere Kerstin hingefahren. Kleinen Einkaufswagen geschnappt und gefragt, was dürfen wir einkaufen. Die Antwort machte sie erstmal Sprachlos: Egal, sie haben 600 Euro zur Verfügung.
Kerstin wusste erst gar nicht was sie alles kaufen sollte. Die Wagen wurden voller und voller, aber die 600 Euro noch immer nicht aufgebraucht. Als sie ins Tierheim kam und unser Auto öffnete, waren alle platt.

Danke an die Anonymer Spender. Es ist ein tolles Weihnachtsgeschenk