Für Sorgenkinder spenden

Sorgenkinder sind für uns Hunde, die aufgrund von Krankheiten, Alter, Verhaltensauffälligkeiten etc. (voraussichtlich) eine lange Zeit bei uns verbringen müssen. Manche von ihnen haben sehr schlimmes erlebt und verdienen alle Liebe die man sich nur vorstellen kann. Sie liegen uns besonders am Herzen!

⇒   Für sie benötigen wir dringend finanzielle Unterstützung – aber auch ein endgültiges Zuhause!

 


  • Finanziell Unterstützen

    Wenn Sie für einen einzelnen Hund mit seiner ganz eigenen Geschichte einsetzen wollen, können Sie dies gerne tun!
    ⇒  nutzen Sie hierfür unser Online-Formular oder die klassische Überweisung und geben den Namen des Hundes im Verwendungszweck an.

Der Tier-Rettungs-Dienst-Frankfurt e.V. ist ein eingetragener Verein nach deutschem Recht, seit dem 25.5.1981 als gemeinnützig und besonders förderungswürdig anerkannt und gemäß Freistellungsbescheid des Finanzamtes Langen vom 16.04.2018 von der Körperschafts- und Gewerbesteuer befreit. Steuernummer: 28 250 00445

  • Sorgenkind aufnehmen

    Wenn Sie Interesse haben eines unserer Sorgenkinder aufzunehmen, klicken Sie hier oder machen Sie sich erst mal ein Bild von unseren Sorgenkindern im Slider.


 

Unsere Sorgenkinder

GRISU


Rasse: Pony
Geburtsjahr: 1996
Bei uns seit: ca. 2006
Farbe: braun
Geschlecht: männlich
Größe: klein
Kastriert: Ja
Beschreibung: Hallo, mein Name ist Grisu. Vor einigen Jahren hatte ich großes Glück und wurde vor der Pferde-Salami gerettet. Meinen Vorbesitzern wurde ich wohl zur Last, da ich aufgrund einer Erkrankung nicht für den Leistungssport geeignet bin. Diesem schrecklichen Tag im Schlachthof bin ich glücklicherweise entkommen.

Heute lebe ich mit einem weiteren Pony zusammen, in einem schönen Offenstall und genieße dort die Zuwendung von meiner Pflegerin und einigen kleinen Fans, die mich regelmäßig besuchen und mich liebevoll umsorgen. Ich genieße mein Leben in vollen Zügen und versuche nicht mehr auf meine Vergangenheit zurück zu blicken. Für meine Verpflegung und Unterkunft sowie die regelmäßigen Tierarztbesuche, Hufschmied und Spezialfutter fallen monatliche Kosten an. Deshalb bin ich auf der Suche nach liebevollen Paten, die mich unterstützen.

Eine Patenschaft würde mir bei meiner Versorgung helfen und mir meinen verdienten Lebensabend sichern. Jeder Pate erhält zudem als kleines Dankeschön eine Urkunde mit einem Foto von mir. Einen Patenschaftsantrag finden Sie in der Rubrik „Patenschaft“ oder Sie wenden sich direkt an unser Team vor Ort.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Herzliche Grüße, Ihr Grisu. 

Bemerkung: Grisu wohnt auf einer Pflegestelle in Limburg.

E-Mail: hunde@tierherberge-egelsbach.de
Telefon: 06103-49336

NANDO


Rasse: Pony
Geburtsjahr: 1996
Bei uns seit: ca. 2018
Farbe: braun
Geschlecht: männlich
Größe: klein
Kastriert: Ja

Beschreibung:
Paten gesucht!! Nando ist ein Schützling, den wir vor einem Jahr mit in unseren Pflegestellen aufgenommen haben. Er lebt mit unserem Pony Grisu auf einem speziellen Hof. Nando ist am 26.04.1996 geboren. Er wird also 23 Jahre. Er hat PSSM (Stoffwechselkrankheit, die Schübe mit Krämpfen in der Rückenmuskulatur auslöst)und EMS (Stoffwechselkrankheit mit Reheschüben) beides unheilbare Krankheiten die nur symptomatisch über die Haltung und Fütterung zu behandeln sind. Durch die spezielle Haltung auf dem Hof ist er praktisch symptomfrei. Leider sind die Kosten aber auch sehr hoch, deshalb suchen wir für Nando Patenschaften. Einige Paten haben einfach nicht mehr bezahlt. Ab 5 Euro im Monat, kann man Nando unterstützen. Bitte teilen und Helfen, damit wir Nando weiterhin seinen Ruhestand zahlen können.

Bemerkung: Nando wohnt auf einer Pflegestelle in Limburg.

E-Mail: hunde@tierherberge-egelsbach.de
Telefon: 06103-49336

Ich bin Luis!

LUIS

Rasse: Labrador-Mischling
Geburtsjahr: 2007 
Farbe: beige
Geschlecht: männlich
Größe: groß 
Erwachsener Hund: Ja
Kastriert: Ja
Beschreibung

Luis ist ein ordentlich großer Hund mit liebenswertem Charakter, der bestimmt alles versuchen wird um seinem neuen Menschen zu gefallen. Er ist manchmal ein bisschen stürmisch und deshalb nicht der optimale Hund für einen Haushalt mit kleinen Kindern.Beim Spazierengehen zeigt sich schon nach kurzer Zeit ein gewisser Beschützerinstinkt und Luis blafft dann auch mal gerne andere Hunde an. Mit ein bisschen Training kann man ihm das aber bestimmt noch abgewöhnen, auch wenn er schon ein älterer, aber noch sehr fitter, Herr ist. In der Tierherberge lebt er mit anderen Hunden ohne Probleme in einem Gehege.

Update 28.03.2018: Luis sein Gesundheitszustand hat sich verschlechtert. Er ist nicht mehr so fit und wir merken, dass ihm längere Spaziergänge schwer fallen. Das Wetter macht ihm körperlich zu schaffen. Er benötigt dringend ein trockenes Plätzchen. 

Update: 3.7.2018: Luis war kurzfristig auf eine Pflegestelle. Leider kann Luis überhaupt nicht alleine bleiben und bellt die ganze Zeit. Was dazu geführt hat, dass er noch mehr Stress hatte als in der Tierherberge. Er ist stubenrein und orientiert sich schnell an seine Menschen.

Wir suchen aus diesem Grunde für Luis eine Endpflegestelle. Ohne kleine Hunde in der Familie.



E-Mail: Hunde@tierherberge-egelsbach.de
Telefon: 06103-49336

JIMMI


Rasse: Schnauzer-Mischling
Geburtsjahr: 2014
Bei uns seit: 26.03.2015
Farbe: schwarz
Geschlecht: männlich
Größe: mittel
Erwachsener Hund: Ja
Kastriert: Ja
Beschreibung: Update - 28.02.2016:

Jimmi hat endlich eine Pflegestelle bei lieben Menschen gefunden, die ihn umsorgen, bis er wieder ganz fit ist.

Wir wünschen unserem Jimmi, dass er danach ein endgültiges Zuhause auf Lebenszeit findet!

Update - 03.01.2016:

Die erste OP hat Jimmi nun hinter sich und gut überstanden, mindestens eine weitere steht noch an! Der Schatz sitzt jetzt im Einzelzimmer im Hundehaus und das für eine ziemlich lange Zeit! 

Weihnachten und den Jahresübergang hat er dort nun schon hinter sich gebracht, genießt jede Streicheleinheit und seine kleinen Gassirunden (max. 10 Minuten) zum Lösen. Die sind, neben den Menschenbesuchen, seine einzige Abwechslung. Toben und rennen darf er jetzt natürlich nicht, was für einen jungen Hundebub wie ihn, sicher sehr schwer ist... 

Deswegen wäre es so wichtig für Jimmi, zum Ausgleich menschlichen Sozialkontakt haben zu können.

Gibt es denn wirklich niemanden, der dem zurückhaltenden Bub wenigstens eine zeitlich begrenzte, ebenerdige Pflegestelle zur Verfügung stellt, damit nicht nur seine Knochen, sondern auch seine Seele besser und schneller heilen können?

Jimmi zeigt sich postoperativ überraschend ruhig, anschmiegsam und anlehnungsbedürftig. Er sucht den Körperkontakt zum Menschen und hält ganz still unter streichelnden Händen. Das ist ein riesiger Schritt nach vorne für den sonst eher scheuen Rüden!  Also, liebe Feunde, wer hat ein Herz und Plätzchen frei für unseren Jimmi, damit er er bald wieder richtig auf die Beine kommt?

Auch wenn Sie selbst Jimmi nicht bei sich aufnehmen können, so können Sie dennoch helfen. Spenden Sie einen Betrag Ihrer Wahl, auch 5 Euro helfen weiter, um Jimmi's medizinische Versorgung zu unterstützen. Herzlichen Dank für Ihre Hilfe!

Pflegestelle auf Zeit gesucht!
Leider wurde bei einer Untersuchung festgestellt, dass beide Knie kaputt sind. Die Führunglinien sind zerfressen und müssen dringend ersetzt werden. Wahrscheinlich wird rechts eine künstliche Führung nötig sein. Jimmi muss dann 4 Monate absolut ruhig gehalten werden. Bis dahin muss die Wachtsumsfuge erstmal zu gehen. Wir suchen eine Pflegestelle im Erdgeschoss, damit er sich von den bevorstehenden Strapazen erholen kann. 

Jimmi ist ein kleiner Wirbelwind! Sobald man sein Gehege betritt, wird man übermütig von ihm angesprungen. Doch Jimmi ist noch ein sehr unsicherer Hund. Deshalb springt er zwar an, ist dabei aber so ungestüm, dass man ihn kaum am Halsband festhalten kann. Das findet er nämlich noch etwas gruselig. Hat man ihn jedoch einmal festgehalten, beruhigt er sich direkt, lässt sich problemlos anfassen und das Geschirr anziehen und steht schon an der Tür bereit bis es endlich losgeht.

Er orientiert sich sehr gut an einem Zweithund und achtet beim Spazierengehen auch immer darauf, dass er den Anschluss nicht verliert. Von daher wäre ein sicherer Ersthund in seinem neuen Zuhause von Vorteil. Generell freut sich Jimmi sehr übers Gassi gehen. Er ist richtig enttäuscht, wenn man nur seinen Gehege-Mitbewohner mitnimmt und er zurückbleiben muss. Draußen ist die Welt dann noch sehr aufregend für ihn. Er hat weniger vor spezifischen Sachen Angst, sondern ist durch die vielen Eindrücke die ganze Zeit ein bisschen gestresst. Vorbeifahrende Autos und Hundebegegnungen klappen jedoch schon erstaunlich gut. Er hat aber noch Probleme, nah an fremden Menschen vorbeizugehen. In solchen Situationen sucht er mittlerweile schon Schutz und Beistand bei seinen Gassigehern. Er ist einfach ein total hübscher goldiger Kerl, der gute Laune verbreitet. Er freut sich darauf Sie auf einem Spaziergang kennenzulernen.

Bemerkung: 17. Mai 2016

Hurra, der Jimmi darf bleiben! Seine Pflegefamilie möchte den Bub nicht mehr hergeben und behält ihn :-).

Sie wissen, dass ihnen noch einiges bevorsteht, was seine Betreuung angeht. Eine Knie- und eine Hüftoperation liegen noch vor Jimmi. Die Kosten werden wir übernehmen. Hierfür suchen wir liebe Spender, die sich beteiligen möchten. Jeder Euro hilft! Ein herzliches Dankeschön sagen Jimmi, seine Familie und die Tierherberge Egelsbach.

E-Mail: hunde@tierherberge-egelsbach.de
Telefon: 06103 49336

RALUCA


Rasse: Schäferhund-Mischling
Geburtsjahr: 11.10.2007
Bei uns seit: 02.11.2012
Farbe: schwarz
Geschlecht: weiblich
Größe: mittel
Geeignet für: Familie, junges Paar, Senioren, Kinder, Rüden, Hündin, Artgenossen, Anfänger
Erwachsener Hund: Ja
Kastriert: Ja
Beschreibung: Raluca ist ein kleiner Quatschkopf, albert und schmust gerne mit Menschen. Mit anderen Hunden ist Raluca zwar prinzipiell verträglich, zeigt aber schon Vorlieben und kann auch schon 'mal recht zickig reagieren. Sie weiß sich also schon durchzusetzen, und wenn sie einen Hund nicht mag, dann mag sie ihn eben nicht! Raluca hat eine Behinderung am Vorderlauf, daher wünschen wir uns ein ebenerdiges Zuhause für sie. Gerne auch bei älteren Leuten! Raluca geht sehr gerne Gassi, aber eben eher kürzere Strecken; für Hundesport oder Gewaltmärsche ist sie nicht geeignet! Für eine nette Diät wäre Raluca aber ein klasse Kandidat; sie sollte dringend abspecken...
Bemerkung: Raluca hat ein Zuhause auf einer Endpflegestelle!

E-Mail: hunde@tierherberge-egelsbach.de
Telefon: 06103-49336

Rudy


Rasse: Schäferhund-Mischling
Geburtsjahr: 2011
Bei uns seit: ca. 2018
Farbe: rotbraun
Geschlecht: männlich
Größe: mittel
Kastriert: Ja

Rudy ist ein freundlicher Rüde zu Mensch und Hunden. Er freut sich über jede Aufmerksamkeit die er bekommt. Seine Leidenschaft gehört dem Gassi gehen und sehr lange
Schmuseeinheiten. Er wäre auch Ideal für Senioren. Kindern gegenüber zeigt er sich auch sehr freundlich.
Leider ist Rudy so ein Hund, der gerne von anderen Hunden gemobbt wird. Er wehrt sich ungern und möchte bei Ärger lieber flüchten.
Rudy befindet sich zur Zeit auf einer Pflegestelle und kann dort besucht werden. Die Pflegestelle berichtet, dass er sich sofort in das Rudel integriert hat. Er lebt mit 3 Hunden und 1 Katze zusammen. Er ist stubenrein und kann ein paar Stunden alleine bleiben.  Aufgrund seiner Krankheit, darf Rudy auf seiner Pflegestelle bleiben.

Bemerkung: Rudy hat ein Zuhause auf einer Endpflegestelle!

 

 

Vielen Dank für Ihre Tatkräftige Unterstützung!